Zum Inhalt springen

Stadtmuseum, Hildburghausen

Schaffung eines zeitgemäßen IT-Netzwerks im Stadtmuseum Hildburghausen (Internetzugang, Netzwerk, WLAN, technische Geräte)

Umsetzung durch

Stadt Hildburghausen / Projektleitung: Olaf Jaenicke

Das Baudenkmal „Alte Post” in Hildburghausen wurde 1989 bis 1993 restauriert und beherbergt seitdem die Sammlungen des Stadtmuseums Hildburghausen, welches bereits seit 1904 existiert. Die Dauerausstellung erzählt die Ortsgeschichte anhand zahlreicher Exponate. Der Bogen wird dabei gespannt von der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 1234 zum Handwerk im Ackerbürgerstädtchen, vom Leben am Hofe in der kleinstaatlichen Residenz zur Industrialisierung im 19. Jahrhundert, vom berühmten Technikum in der „Stadt der Schulen” zum Alltagsleben im 20. Jahrhundert. Einen Höhepunkt in der ständigen Präsentation bildet eine wertvolle Sammlung von Erstausgaben des Bibliographischen Institutes von Joseph bzw. Hermann Meyer (1828 – 1874), einem der erfolgreichsten Verlage des 19. Jahrhunderts. Hier wurde ein Stück europäischer Buch- und Verlagsgeschichte geschrieben.

Im Rahmen des Soforthilfeprogramms wird eine moderne IT-Aufrüstung der Einrichtung gefördert.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Heimatmuseum

Bundesland

Thüringen

Fördersumme DVA

17.250,00 €

Förderjahr

2021