Zum Inhalt springen

N49.
466729°
E12.
218277°

Freilandmuseum Oberpfalz, Nabburg

Museum erschließen - Barrierefreiheit steigern

Umsetzung durch

Bezirk Oberpfalz, Projektleiter Dr. Tobias Hammerl

Maßnahme

Einbau eines Plattformlifts zur barrierefreien Erschließung der OGs sowie Erstellung eines virtuellen Rundgangs

Das einzigartige Konzept des Freilandmuseums Oberpfalz macht die Geschichte, Kultur und Natur der Oberpfalz anhand der unterschiedlichen Regionen erlebbar. So entstanden ab 1980 auf 30 Hektar Fläche die Oberpfälzer Hauslandschaften mit mittlerweile 50 übertragenen und wiedererrichteten regional typischen Gebäuden, das Stiftland-, Waldler-, Jura- und Naabtaldorf sowie das Mühlental. Die Felder werden von Landwirten des Museums traditionell bewirtschaftet; jedes Jahr dokumentieren Wissenschaftler die Veränderungen in der Natur.

Infolge der Maßnahme ermöglicht ein virtueller Rundgang Gästen, welche aufgrund eingeschränkter Mobilität bestimmte Teile der Gebäude oder des Museumsgeländes nicht erreichen, diese virtuell von zuhause oder auf ihrem mobilen Endgerät zu erleben – und das nicht nur in Coronazeiten. Pilot-Objekt ist der Denkenbauernhof im Stiftlanddorf. Im Rundgang gibt es 360 Grad Panorama-Aufnahmen sowie Infoboxen mit interessanten Hintergrunddetails. In Arbeit ist der komplette Rundgang durch das Museum sowie eine Optimierung des Angebots auch für Screenreader und ähnliche Unterstützungsmittel. Durch den Einbau des Treppenplattformliftes kann das Obergeschoss in Zukunft bei Ausstellungen und sonstigen Veranstaltungen auch von Menschen, welche keine Treppen steigen können, erreicht werden.

„Wir sind sehr froh und glücklich über die Unterstützung durch den DVA. Durch das „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ konnten wir in kurzer Zeit auf die schwierige Situation, die die Corona-Pandemie verursacht hat, reagieren. Wir haben mit dem 3D-Rundgang und dem Plattformlift kreative und innovative Lösungsansätze für den Lockdown entwickelt, deren Umsetzung nachhaltig auch weit bis in die Zeit nach der Pandemie hinein wirkt.“

Dr. Tobias Hammerl, Museumsleiter Freilandmuseum Oberpfalz

Projekt­details

Art der Einrichtung

Freilichtmuseum

Bundesland

Bayern

Fördersumme DVA

24.750,00 €

Förderjahr

2020