Zum Inhalt springen

N52.
426870°
E14.
542439°

Museum Haus Lebuser Land, Lebus

Modernisierung der Dauerausstellung im Erdgeschoss im Museum Haus Lebuser Land

Umsetzung durch

Heimatverein Lebus e.V. / Projektleitung: Helga Töpfer

Die Stadt Lebus übergab im Jahr 2005 dem Heimatverein Lebus e.V. das denkmalgerecht sanierte Gebäude, um dort das Museum Haus Lebuser Land zu betreiben. Seit 2019 zählt das Museum zu den Kulturerbe-Orten Oderbruch. Die Dauerausstellung gibt einen Überblick über die historische Entwicklung von der regionalen Ur- und Frühgeschichte bis zur Gegenwart. Die Besucherinnen und Besucher erfahren Wissenswertes zur Archäologie des Burgberges, zur Bistumsgeschichte und zur Lebuser Stadtgeschichte. Ergänzend finden jährlich wechselnde Sonderausstellungen zu einzelnen Aspekten der Stadtgeschichte statt. Veranstaltungen zu historischen und aktuellen Themen bieten ein attraktives Kulturprogramm.

Im Rahmen des Soforthilfeprogramms wird die Anschaffung von Vitrinen zur Fundpräsentation und zur zeitgemäßen Gestaltung der Dauerausstellung gefördert.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Heimatmuseum

Bundesland

Brandenburg

Fördersumme DVA

8.400,00 €

Förderjahr

2021