Zum Inhalt springen

N51.
011694°
E7.
353682°

LVR-Freilichtmuseum, Lindlar

Archäobotanischer Garten im LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Umsetzung durch

Verein der Freunde und Förderer des Bergischen Freilichtmuseums Lindlar e. V., Projektleiter Stephan Hahn

Maßnahme

Einrichtung eines archäobotanischen Schaugartens im Museum, Einrichtung Seminarangebot zu Ernährung und Geschichte

Das LVR-Freilichtmuseum Lindlar zeigt mit seinen Ausstellungen, den Gebäuden und der rekonstruierten, historischen Kulturlandschaft den Wandel im Bergischen Land vom 19. Jahrhundert bis Mitte des 20 Jahrhunderts. Die Umweltpädagogik sowie die Vermittlung der Ziele der Agenda 2030 besitzen dabei einen zentralen Stellenwert in der Museumsarbeit.

Im Rahmen dieses Schwerpunktes wurde im Herbst 2018 in einer ersten Projektphase der „Archäobotanische Garten“ angelegt. Dieser frei zugangliche Schaugarten ermöglicht den Besucherinnen und Besuchern, selbstständig die Vielfalt und Variationsbreite unserer Kultur- und Nutzpflanzen zu entdecken und im Rahmen von Gartenführungen weiteres Hintergrundwissen zu erwerben. Dank der finanziellen Unterstützung ist es nun möglich, in einer zweiten Projektphase die Didaktik im Garten mit einer neuen Beschilderung und Gestaltung auszubauen sowie begleitende Kurse im Rahmen des ökologischen Seminarprogramms anzubieten.

Die Kurse werden vertiefend Themen aus den Bereichen Archäobotanik, Kulturpflanzen- und Landwirtschaftsgeschichte sowie Sortenvielfalt behandeln. Neben einer theoretischen Einführung liegt ein großes Gewicht auf der praktischen Vermittlung. So können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung etwa am Stereomikroskop selbstständig in die Bestimmung archäobotanischer Pflanzenreste oder in die Unterscheidung verschiedener Getreidearten einarbeiten. Das Projekt „Archäobotanischer Garten“ wird damit ein dauerhafter Bestandteil des LVR-Freilichtmuseums Lindlar.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Freilichtmuseum

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Fördersumme DVA

7.605,00 €

Förderjahr

2020