Zum Inhalt springen

N50.
010625°
E11.
706604°

Infohaus am Goldberg

Goldkronach

Optimierung bzw. Ermöglichung des gastronomischen Angebotes im Infohaus zur Verbesserung des Gesamtangebotes „Bergwerke“

Umsetzung durch

Stadt Goldkronach / Projektleitung: Holger Bär

Auf dem Goldberg betreibt die Stadt Goldkronach die beiden nahe beieinander liegenden Schaubergwerke „Schmutzler“ und „Mittlerer Name Gottes“. Beide Stollen entstanden Ende des 15. Jahrhunderts. Der Schmutzler-Stollen war bis Ende des 18. Jahrhunderts in Betrieb und steht seit 1985 für Besichtigungen offen. Die Arbeiten im Namen-Gottes-Stollen wurden Anfang des 19. Jahrhunderts eingestellt. Seit 1993 ist er für die Öffentlichkeit zugänglich. Das Infohaus ist der Ausgangspunkt für beide Bergwerke. Die Besucherinnen und Besucher können sich dort mit einem Film über das Bergwerkswesen in Goldkronach einstimmen und im Anschluss an die Bergwerksbesuche im Infohaus Kaffee und Kuchen genießen. Um die Attraktivität des Infohauses als zentralen Anlaufpunkt zu erhöhen, soll das gastronomische Angebot ausgebaut werden. Das wiederum ist wichtige Voraussetzung, um dort künftig vermehrt Informationsveranstaltungen durchführen zu können.

Aus den Mitteln des Soforthilfeprogramms werden die nötigen Maßnahmen zur Verbesserung der Gastronomie finanziert. Dazu gehören der Einbau eines Fettabscheiders, einer biologischen Reinigungsanlage für das Abwasser sowie von Insektenschutzgittern an den Türen. Weiterhin wird eine gewerbliche Spülmaschine angeschafft.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Dritter Ort

Bundesland

Bayern

Fördersumme

13.396,49 €

Förderjahr

2021