Zum Inhalt springen

N49.
945707°
E8.
455928°

Heimatmuseum, Nauheim

Bauerhaltung und Sanierung zweier Treppenaufgänge

Umsetzung durch

Heimat- und Museumsverein Nauheim e. V., Projektleiter Heinz Pitzer, Lothar Walbrecht

Maßnahme

Sanierung von zwei Treppenhäusern verbunden mit der Wiederöffnung des Obergeschosses und Schaffung von neuen Ausstellungswänden im Treppenhaus

Die Maßnahme der Sanierung der Treppenhäuser in der Außenstelle Remise des Heimatmuseums Nauheim war erforderlich, da die vorhandene Sackleinen-Verspannung schwer beschädigt war, und das Obergeschoss für das Publikum gesperrt werden musste. Durch die Fördermittel konnten nun die Treppenhäuser durch eine Fachfirma saniert werden. Bei einer Neukonzeption können nun die neuentstandenen Wandflächen im Treppenhaus als Ausstellungsflächen für Bilder und Exponate mit genutzt werden. In Eigenleistung wird das Obergeschoss der Remise nun gereinigt und geordnet, um den Besuchern das Leben in einem landwirtschaftlich geprägten Dorf zu präsentieren.

Das Ziel dieser Sanierung, den Bürgern und Bürgerinnen über die neugestalteten Treppenhäuser das Obergeschoss wieder zugänglich zu machen, wurde mit Hilfe der Fördermittel erreicht. Gleichzeitig können durch die Erweiterung neue Ausstellungsstücke der Öffentlichkeit präsentiert werden.

„Für den für die Bauerhaltung der Remise verantwortlichen Heimat- und Museumsverein e. V., der hauptsächlich von Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Erlösen aus Veranstaltungen lebt, ist es schwer, in der Zeit der Corona-Pandemie eine umfangreiche Sanierung zu finanzieren. Durch die bewilligten Fördermittel war dies nun möglich. Hierfür unser Dank an den Deutschen Verband für Archäologie.“

Lothar Walbrecht, stellv. Vorsitzender Heimat- und Museumsverein e. V.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Museum

Bundesland

Hessen

Fördersumme DVA

2.278,80 €

Förderjahr

2020