Zum Inhalt springen

N51.
032303°
E8.
037978°

Heimatmuseum im Kulturgut Schrabbenhof, Kirchhundem-Silberg

Anschaffung eines Hublifts für das Gemeinde-Heimatmuseum Kirchhundem

Umsetzung durch

MuT-Sauerland e. V., Projektleiterinnen Ulrike Wesely und Sigrid Baust

Maßnahme

Anschaffung eines Hublifts, um Gästen mit Mobilitätseinschränkungen den Zugang zum oberen Stockwerk ermöglichen

Das Heimatmuseum in Kirchhundem Silberg liegt in ehrenamtlicher Hand des Vereins  MuT- Sauerland e.V. und erfreut sich auf Grund des besonderen Kultur-Konzeptes über hohe Besucherzahlen. Das Museum befindet sich im denkmalgeschützten Haupthaus des Kulturguts Schrabben Hof. Der Museumsbereich erstreckt sich über zwei Etagen und beinhaltet Exponate des Bergbaus in Silberg, aber auch dem häuslichen Leben des vergangenen Jahrhunderts. Eine Grammophon-Dauerausstellung sowie viele andere Musikinstrumente geben dem Museum eine besondere Note. In den unteren Räumen befindet sich außerdem noch ein nostalgisches Café. Ein gemütlicher Biergarten vor dem Haus lädt zum Verweilen ein, es wurde ein Kinderspielplatz angelegt und hinter dem Gebäude in einer alten Scheune ein Trödelbasar eingerichtet.

Vieles im Haupthaus ist für heutige Verhältnisse zu eng und zu schmal. Dadurch konnten bislang viele ältere Personen die Exponate im 1. Stockwerk nicht besichtigen. Mit der Anschaffung des Hubliftes ermöglichen wir es, Besuchern mit Handicap, nicht nur in die Museumsräume, sondern auch in den kleinen Theaterraum zu gelangen, der auf derselben Etage liegt. Somit können wir künftig auch unser Veranstaltungsangebot erweitern.

„Das Soforthilfeprogramm hat unser Kulturgut einen großen Schritt weiter nach vorne gebracht, weil nun der barrierefreie Zugang zu den Museumsräumlichkeiten im 1. OG möglich ist. Die Freude in dem kleinen Ort war groß, da sich die Dorfbewohner stark mit dem Kulturgut identifizieren.“

Sigrid Baust, MuT-Sauerland e.V.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Museum/Heimatstube

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Fördersumme DVA

20.163,00 €

Förderjahr

2020