Zum Inhalt springen

Archäologisches Freilichtmuseum, Groß Raden

Maßnahmen zum Bauunterhalt und zur Nutzbarmachung von Ausstellungsräumen im Freigelände

Umsetzung durch

Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern

Das Archäologische Freilichtmuseum Groß Raden ist ein außerschulischer Lernort in Trägerschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Ziel ist es, wissenschaftlich fundierte Informationen über das Leben der Menschen in der Slawenzeit (8.-12. Jh. n. Chr.) zu vermitteln. Das Museum präsentiert eine rekonstruierte Siedlung mit Burg und Heiligtum des 10. Jahrhunderts sowie Dauer- und Wechselausstellungen. Die museumspädagogischen Aktivitäten und Programme, Sonderveranstaltungen und Führungen richten sich an alle Altersgruppen, wobei Schülerinnen und Schüler rund ein Drittel der Gäste ausmachen.

Im Rahmen des Soforthilfeprogramms sollen die Dächer der rekonstruierten slawenzeitlichen Häuser im Freigelände instandgesetzt werden, um sie weiterhin als Ausstellungsräume nutzen zu können und zusätzliche Ausstellungsflächen zu erschließen.

Projekt­details

Art der Einrichtung

Archäologische Stätte

Bundesland

Mecklenburg-Vorpommern

Fördersumme DVA

17.850,00 €

Förderjahr

2021